“Was kann man nicht-buddhistischen Freunden raten, wenn man merkt, dass sie sich zu sehr in Störgefühle reinhängen?”

Antwort von Lama Ole Nydahl:
Es gibt einen arabischen Spruch, den kann man in ganz groben Verhältnissen verwenden:
Und da ist einer, der sagte, ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte und dann sah ich einen, der keine Füße hatte.

Man kann zeigen, wie vielen anderen es viel, viel schlechter geht als einem selbst.
Dann mögen sie dich vielleicht nicht mehr, so wirst du eventuell schwierige Leute los, aber wenn es ihnen besser geht, kommen sie wieder und mögen dich wieder. Dann mögen sie dich vielleicht deiner Ehrlichkeit wegen.

Comments are closed.