“Wie fühlen sich die fünf Weisheiten an?”

Antwort von Lama Ole Nydahl:
Nach dem klaren Licht der Vereinigung, nach der höchsten Freude des Zusammenseins, wenn die Welt sich wieder aus dem Raum zusammenbaut, nimmt man diese Gefühle der fünf Weisheiten wahr: Dann ist die Welt entweder klar, oder reich, oder warm und sinnvoll oder sehr deutlich, sehr klar, sehr durchschneidend oder sie ist sehr intuitiv.

Dies ist also was aus dem klaren Licht, aus der Freude entsteht, wie sich die Welt anfühlt – sie hat einen Geschmack, Charakter oder Gefühl. Diesen nimmt man dann mit in den Tag hinein, gibt ihn weiter und bekommt ihn dann zurück . So wie die Frau, wenn sie aus den Armen des Geliebten geht, auch etwas mitnimmt. Sie hat dann entweder seine Kraft, seine Freude oder seine Fähigkeit aufgenommen. Das geht entweder durch die Vereinigung oder durch Zusammensein und durch das Teilen von Haus und Arbeit. Wenn man da offen ist, kann man die Sachen übernehmen. Wir erleben und sehen die Welt durch die Weisheit und Aktivität, die wir haben und bekommen. Ein Dichter schreibt jedesmal anders, wenn er eine neue Freundin hat, weil sie ihm etwas Neues gegeben hat.

Comments are closed.