“Warum haben sowohl Frauen als auch Männer so oft das Gefühl, vom anderen Geschlecht nicht verstanden zu werden?”

Antwort von Lama Ole Nydahl:
Sie erleben manche Dinge einfach anders. Der Mann versteht z.B. schlecht, dass die Frau einen 24-Stunden-Rhythmus hat: Stößt sie am Tag nicht auf Verständnis, so ist auch abends und nachts „nicht so viel los“ – keine Wärme. Beim Mann ist das anders: Er kann den Tag sehr gut unterteilen: Am Tag kann er durchschneidend sein, sich ums Überleben kümmern, am Abend ist er nett, möchte Freude und Liebe. Es ist wichtig, dass der Mann weiß, dass die Frau dieses 24 Stunden-Ding erlebt und dass die Frau weiß, der Mann ist kein Heuchler, auch wenn er am Tag nüchtern organisiert und abends der verliebte Prinz ist.

Wie unterschiedlich die Sachen erlebt werden, zeigt z. B. folgende Szene: Ein Paar geht abends aus. Das Essen ist gut, der Film mies, aber der Sex ist gut. Wenn der Mann am nächsten Tag die Frau fragt, wie sie den Film fand, wird sie sagen: ,,Er war gut’’, da sie ihn als Teil der Ganzheit sieht. Der Mann denkt dann: ,,Hat sie denn gar keinen Geschmack?’’ Wird er gefragt, wird er sagen: ,,Der Film war schlecht’’ und sie denkt dann, dass er damit auch das Essen und den Sex meint. Es ist also gut zu wissen, dass man die Sachen unterschiedlich erlebt. Nett sein zueinander und sich gegenseitig genießen ist wohl der beste Rat.
Für Geschlechterkämpfe ist das Leben zu kurz!

Comments are closed.