“Wie geht man mit der Eifersucht Anderer um?”

Antwort von Lama Ole Nydahl:
Eifersucht ist ein Trip, auf den man nicht einsteigen sollte. Man behält seine gute Laune, ist freundlich und geht überhaupt nicht auf diesen Trip ein. Man verhält sich wie der Buddha in der folgenden Geschichte. Einmal kam ein Mann zum Buddha, der sich bei ihm über viele Dinge beschwerte, die ihm nicht gefielen. Der Buddha hörte ihm zu, und der Mann beschwerte sich über noch mehr Dinge, die ihm nicht gefielen. Da fragte ihn der Buddha: “Wenn einer ein Geschenk hat, das der andere nicht annehmen möchte, wem gehört das Geschenk?” ”Dem Schenkenden,” antwortete der Mann. Da sagte der Buddha: “Ich will deine ganzen Trips nicht haben, sie gehören dir.”
Meistens ist es ja so, dass solche hochdramatischen Rollen vor einem kleinen, nicht besonders begeisterten Publikum gespielt werden.

Ich würde versuchen, demjenigen, der eifersüchtig ist, so viel Selbstvertrauen wie möglich zu geben. Man könnte zum Beispiel sagen: “Du bist toll, du schaffst es, du bist voll in Ordnung. Dass ich jetzt eine andere Freundin habe, ist nicht, weil bei dir etwas fehlt, sondern weil auch da eine gute Verbindung besteht. Du verlierst nichts dadurch. Sieh doch, wie schön du bist. Entdecke deinen Reichtum, du bist gar nicht abhängig. Schau mal, was du alles kannst, du musst gar nicht die kleinen Rollen spielen. Dein Leben ist doch voller Reichtum. Sieh, was wir schon teilen und haben.” So würde ich mich verhalten. Groß machen, schön machen. Das ist das Beste.

Comments are closed.