“Wie soll man entscheiden, bei wem die Kinder bleiben, wenn man sich trennt?”

Antwort von Lama Ole Nydahl:
Bei der Wiedergeburt als Mensch wird man weiblich, wenn man die stärkere karmische Verbindung zum Vater hat, und männlich, wenn man die stärkste Verbindung zur Mutter hat. Das heißt, grundlegend fühlen sich Mädchen zum Vater und Jungen zur Mutter hingezogen.

Dies kann sich im Laufe des Lebens aufgrund anderer Karmas, die sich entwickelt haben, ändern. Ich halte es für das Einfachste, wenn die Kinder zu dem Elternteil gehen, der einen neuen Partner gefunden hat, der eine gute Verbindung zum Kind hat, besonders dann, wenn einer der Eltern keinen neuen Partner findet. Familie ist sicher besser als ein alleinerziehender Elternteil, außer die Verbindung zu diesem Elternteil ist besonders stark.

In den meisten Fällen rate ich zu der Großfamilie, wie die Nepalesen sie uns vorleben. Das heißt, die ehemaligen Partner schaffen es zusammen mit ihren neuen Partnern, dass aus einer Familie zwei Familien entstehen, mit denen die Kinder eine gute Verbindung halten können. Wichtig dabei ist, dass die ehemaligen Partner einander gegenüber keinen Zorn empfinden oder Wut, weil sie verlassen wurden. Beide müssen zufrieden sein, wenn sie auseinander gehen.

Comments are closed.