Wie bringt man denn seinen Körper zu mehr Disziplin und Leistungsfähigkeit?

Die Antwort von Lama Ole Nydahl:
Das beste Mittel im Diamantweg-Buddhismus, sind die 111.111 Verbeugungen. Wenn man sich da durchgezwungen hat, ist alles im Leben leicht. Wenn man diese Pferdekur hinter sich hat, dann ist der Körper kein schlechter Herr mehr, sondern ein guter Diener. Dann kannst du ihn verwenden für das, was du gerne tun willst und er liegt nicht mehr schräg und quer und stoppt die Sachen. Nach den Verbeugungen ist dein Körper ganz anders als vorher. Ich würde sagen, tu das. Das würde ich jedem raten: Die ganzen Drogen rauszuschieben, die ganzen Faulheiten, die ganzen Kompromisse, all die Dinge mit denen man sich eingeengt hat, das mit Hilfe der Verbeugungen mal kräftig auszupusten und dann weiterzugehen, das wäre mein Rat.

Comments are closed.