Ich habe mal jemand geholfen, der verletzt war, und dabei habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich voll konzentriert bei der Sache war und ohne Nachdenken genau das Richtige gemacht habe. Ist das eine Art höheres Bewusstsein?

Antwort von Lama Ole Nydahl:
Ich würde sagen, dass der Zustand, in dem man auf mehreren Ebenen zugleich bewusst ist, der höchste Bewusstseinszustand ist. Wenn du in einer Situation genau das tust, was gebraucht wird, überpersönlich, ohne an Zeit zu denken, oder daran, was du dabei fühlen solltest oder ob du jetzt nicht Angst haben müsstest, dann wirst du sehen, dass all deine Kräfte und Fähigkeiten nach vorne kommen.

Dann kannst du Sachen, von denen du gar nicht wusstest, dass du sie kannst. Wer nicht mit seinem Geist arbeitet, der will immer an irgendetwas festhalten oder etwas wegschieben. Aber im Augenblick des wirklichen Seins, da tut man, was vor der Nase ist. Und erst wenn man hinterher checkt, was erfahren wurde, dann war es auch Freude und Kraft. Aber in dem Augenblick war die Tat selber das Wichtige. Das einzige, worauf man aufpassen muss bei einer spontanen, mühelosen Tat, ist, dass keine Störgefühle vorhanden sind, kein Zorn oder Widerwillen. Wenn wirklich kein Störgefühl vorhanden ist, dann wird man tun, was dem Wesen nutzt, hilft und was richtig ist. Da gibt es keinen Zweifel.

Comments are closed.